6. Silicon Vilstal Erlebnisfestival

Gesellschaftsspiel-03

Über das Festivalmotto „Gesellschaftsspiel“

Das Erlebnisfestival 2020 war bereits ein kleiner Probelauf für das Projekt Ortsmitte 2.0, welches ein wichtiger Bestandteil des diesjährigen Festivals sein wird. Die Ortsmitte 2.0 ist ein Ausprobierfeld zur Belebung ländlicher Ortsmitten, bei dem sich verschiedenste Akteure beteiligen. Ziel der einjährigen Pilotphase ist es, die Ergebnisse als Blaupause zur Anwendung in anderen Orten zur Verfügung zu stellen.

Silicon Vilstal beteiligt sich als Regionalpartner bei Update Deutschland und ist offizieller Partner beim Neuen Europäischen Bauhaus der EU-Kommission. Insbesondere die Aktivitäten im Rahmen der Ortsmitte 2.0 sind jeweils der Beitrag von Silicon Vilstal.

In Anlehnung an den Fokus aufs Spielen und das Zusammenspiel wird es die thematischen Kategorien Stadt.Land.Vils., Gedankenspiele, Auf Achse und Bühne frei! geben. Ein erster Überblick findet sich unten, Näheres folgt dann in den nächsten Wochen.

Das „Gesellschaftsspiel“-Logo wurde von Matthias Ammer designt. Es wurde im Rahmen eines Designwettbewerbs im Vorfeld der Rural Design Days im März ermittelt.

Regionalpartner

Zeitlicher Ablauf

Ausführlicher Zeitplan ab Mitte August

Tag & Uhrzeit Programminhalt & Örtlichkeit
Do. 23.9., 7:00 - 13:00 Uhr Regionalmarkt Geisenhausen und Vorstellung der Ortsmitte 2.0-Aktivitäten
Do. 23.9., 14:30 - 17:00 Uhr Fachkonferenz zur Ortsmitte 2.0, Geisenhausen; Voranmeldung erbeten.
Fr. 24.9., 9:30 - 12:00 Uhr Fachkonferenz zu Social Economy im ländlichen Raum, Vilsbiburg; Voranmeldung erbeten.
Fr. 24.9., 14:30 - 17:00 Uhr Exkursionen
Fr. 24.9., 19:00 - 22:00 Uhr Vortrags- und Gesprächsabend, Bayer. Trachtenkulturzentrum; Voranmeldung nötig.
Sa. 25.9. Festivalbetrieb im Bayer. Trachtenkulturzentrum
Sa. 25.9. Kulturabend im Bayer. Trachtenkulturzentrum und in Geisenhausen
So. 26.9., 10:00 - 12:30 Uhr Schafkopfturnier, während des Wochenendes weitere Inhalte zum Thema Schafkopfen
So. 26.9. Festivalbetrieb im Bayer. Trachtenkulturzentrum

Themen und Aktionen

Stadt.Land.Vils.

Neben dem Reallaborprojekt der Ortsmitte 2.0, das wie alle Silicon Vilstal-Aktivitäten auch den Stadt-Land-Austausch als ein sehr wichtiges Element hat, warten noch einige weitere spannende Inhalte. Auf verschiedenste Weisen werden regionale Erzeugung und Themen der Kreislaufwirtschaft erlebbar. Das Erlebnisfestival wurde 2021 von der EU-Kommission nach 2019 und 2020 erneut als European Social Economy Regions-Event ausgewählt. Zur Social Economy lassen sich die traditionelle Sozialwirtschaft und soziales Unternehmertum zählen, aber auch Aktivitäten mit einem großen Fokus auf Nachhaltigkeit, z.B. durch Regionalität.

Gedankenspiele

Kinder und Jugendliche dürfen sich wie jedes Jahr wieder auf kreative MINT-Workshops freuen. Auch für die Erwachsenen gibt es spannende Kurse und Vorträge, sowie vielfältige Ausprobiermöglichkeiten auf dem Festivalcampus.
An den vier Festivaltagen arbeiten Gründerteams beim 100h-Startup-Katapult fokussiert an ihren Projekten. Die Teams sind gespannt auf den Austausch mit dem Publikum. 

Bühne frei!

Freuen darf man sich auf Kabarett, Trachtler, lokale Bands und ein vielfältiges Angebot spannender Spiele für Jung und Alt – alles getreu dem Motto „Gesellschaftsspiel“.
Unter der Überschrift „Der Talgrund zeichnet Mäander in seine Wiesen hinein“ wird das Wirken des Lyrikers und Hörspielautors Günter Eich in Geisenhausen beleuchtet. Dazu gehört auch ein vor kurzem veröffentlichter Podcast. Er ist Teil einer Förderung im Programm Seitab liegt die Stadt des Literarischen Colloquiums Berlin.

Auf Achse

Auch in diesem Jahr werden das Festivalgelände in Holzhausen und weitere kleinere Schauplätze in der Region wieder mit einem kostenlosen Mobilitätsnetz erreichbar sein, welches u.a. aus Wasserstoff-Autos, Shuttle-Bussen und der kostenlosen Nutzung der Bahnstrecke Landshut-Vilsbiburg* besteht. Außerdem wird mobiles Arbeiten eine große Rolle spielen, u.a. mit Coworking und einem Pop-up-Dorf.

*Hier gibt es demnächst die Bahnfahrkarte zur kostenlosen Benutzung der Strecke Landshut-Vilsbiburg im Festivalzeitraum (23.-26.9.).

Schauplätze

Ein historischer Bauernhof im niederbayerischen Holzhausen (Marktgemeinde Geisenhausen) ist heute das Bayerische Trachtenkulturzentrum. Es dient im Jahr 2021 wieder als Festivalcampus. Es steht nur eine sehr begrenzte Zahl von Parkplätzen zur Verfügung.

Die weiteren Veranstaltungsorte werden hier in Kürze bekanntgegeben.

Kontakt

Silicon Vilstal gemeinnützige UG
(haftungsbeschränkt)
Lortzingstraße 8
D-84144 Geisenhausen

Geschäftsführer: Albert Fischer, Helmut Ramsauer