SocialTech4EU

SocialTech4EU

Das Projekt „SocialTech for Europe for Resilient and Responsible Ecosystems“, kurz SocialTech4EU, ist ein 2-jähriges Projekt, welches im September 2022 gestartet ist. Es ist gefördert von der Europäischen Exekutivagentur für den Innovationsrat und für KMU (EISMEA)  und durch die Joint Cluster Initiatives (EUROCLUSTERS) für Europas Wiederherstellung (SMP-COSME-2021-CLUSTER). Silicon Vilstal ist einer der Konsortium Partner dieses Projektes.

Mehr Informationen gibt es hier

Informationen

Projektbeschreibung

Organisationen der Sozialwirtschaft sehen sich häufig mit strukturellen Schwierigkeiten konfrontiert, die mit dem Zugang zu neuen digitalen und umweltfreundlichen Geschäftsmodellen und deren Auswirkungen auf die Twin-Transformation zusammenhängen. Die Herausforderungen hängen mit dem schwierigen Zugang zu Finanzmitteln, dem Mangel an geeignetem Fachpersonal, sowie der geringen Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt im Vergleich zu traditionellen KMU zusammen. Diese Herausforderungen behindern ihr Potenzial, mehr Arbeitsplätze zu schaffen und gesellschaftliche Herausforderungen in größerem Umfang anzugehen und gleichzeitig systemische Veränderungen in der regulären Wirtschaft anzuregen.

Dieses Projekt zielt darauf ab, die Widerstandsfähigkeit und Innovationskapazität, die Wettbewerbsfähigkeit und die Nachhaltigkeit von Ökosystemen der Sozialwirtschaft sowie von Start-ups und KMU der Social Economy zu stärken. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf technologischen Sozialunternehmen. Das Projekt stellt dafür  Unterstützung in Form von Zuschüssen, Gutscheinen und professionellen Dienstleistungen zu Verfügung. Neue digitale und umweltfreundliche Geschäftsmodelle, die durch neue Technologien ermöglicht werden, stehen im Mittelpunkt dieses Projekts. Ebenso die Unterstützung von Clustern für agile Formen öffentlich-privater Partnerschaften und neue Formen der Zusammenarbeit zwischen dem privaten und dem öffentlichen Sektor, um die Bereitstellung innovativer Lösungen mit Impact zu beschleunigen.

Dieses Projekt ist eines der 14 industriellen Ökosysteme, die mit der EU-Industriestrategie verknüpft sind, und ist Teil des industriellen Ökosystems „Proximity and Social Economy)“. Im September 2022 wurden 30 Eurocluster ins Leben gerufen, um die Industriestrategie der EU umzusetzen. Eurocluster sind sektorübergreifende, interdisziplinäre und transeuropäische strategische Initiativen von Industrieclustern und anderen Wirtschaftsakteuren wie Forschungseinrichtungen, Unternehmen usw. Weitere Informationen und Zugang zur Europäischen Plattform für Clusterkooperation finden Sie hier (https://clustercollaboration.eu/euroclusters).

Projektaktivitäten

Arbeitspaket 1 konzentriert sich auf das Projektmanagement und die Koordination.

Arbeitspaket 2 fokussiert sich auf die Kartierung der Sozialunternehmen. In diesem Arbeitspaket werden die Bedürfnisse und Herausforderungen identifiziert, die den Übergang und die Widerstandsfähigkeit von Sozialunternehmern für die Twin-Transformation verhindern, sowie deren sozialen Auswirkungen auf den Sektor. Neue Modelle der Zusammenarbeit zwischen europäischen Cluster-Organisationen und anderen Akteuren werden aufgebaut, und das Wissen des öffentlichen Sektors über die Bedürfnisse und Merkmale von Sozialunternehmen soll verbessert werden.

Arbeitspaket 3 konzentriert sich auf Inspiration, Fortbildung und Schulung. Ziel ist es, die Sozialunternehmen dafür zu sensibilisieren, wie neue technologische Lösungen genutzt werden können, um die Effektivität und Effizienz ihrer Dienstleistungs- und Geschäftsmodelle zu steigern. Darüber hinaus wird die Aus- und Weiterbildung gefördert, mit dem Ziel, die Fähigkeiten und Kapazitäten von Clustermanagern der EU-Sozialunternehmen zu verbessern.

Arbeitspaket 4: Vernetzung und Innovation. Vielversprechende Sozialunternehmen werden identifiziert und ausgewählt, sowohl für die Innovationsunterstützung in WP4 als auch für die Acceleration nach WP4. Die ausgewählten Sozialunternehmen werden sich mit anderen Unternehmen austauschen, was zu neuen Produkten oder Dienstleistungen in dem fokussierten Ökosystem führt. In diesem Arbeitspaket werden Maßnahmen zur Internationalisierung unterstützt.

Arbeitspaket 5 wird die Sozialunternehmen bei der Aufnahme und Ausweitung von Innovationen unterstützen und ihre innovativen Lösungen auf den Markt bringen, Sozialunternehmen beim Zugang zu neuen Finanzierungsmöglichkeiten unterstützen und die Zusammenarbeit mit internationalen Geschäftspartnern (Unternehmen, Investoren, Beschaffungsunternehmen usw.) erleichtern.

Arbeitspaket 6 konzentriert sich auf Kommunikation und Verbreitung und wird Synergien mit anderen Eurocluster-Aktivitäten sicherstellen.

Mehr Informationen gibt es hier

Kontakt

Silicon Vilstal gemeinnützige UG
(haftungsbeschränkt)
Hauptstr. 15

D-84144 Geisenhausen

Geschäftsführer: Helmut Ramsauer